Impressum

FC Fackel Karlsruhe e.V.

Postanschrift:
Schneidemühler Str. 22D
z.Hd. Karl Herz
76139 Karlsruhe

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gemeinschaftlich vertretungsbefugt:
1. Vorstand: Anton Hoffmann

2. Vorstand: Alexander Kamintchan

Das Impressum gilt für: www.fcfackel.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: 3502232228
Wirtschaftsidentikifationsnummer gemäß §139 c Abgabeordnung:

Dieses Impressum wurde erstellt durch www.datenschutzexperte.de

Pokalsensation im Hardtwald

Nach der endlos scheinenden Fußball-freien Zeit geht es endlich wieder mit den Pflichtspielen los. Und das direkt zu Beginn mit einem Paukenschlag. Im Nachbarschaftsduell gastierten die 2. Mannschaft des FC Fackel bei dem B1 Aufstiegsaspiranten FC21 Karlsruhe. Die Duelle zwischen dem FCF und dem FC21 waren bisher immer sehr Unterhaltsam für die Zuschauer und auch dieses Spiel sollte in dieselbe Kerbe schlagen.

Bei herrlichsten Wetter und Platzverhältnissen eröffnete der FC21 die Saison 21/22 mit dem Anstoß. Die Taktik der Bah-Buben war von Anfang an klar. Die favorisierten Gastgeber sollten das Spiel machen und der FCF mit kleinen Nadelstichen Akzente nach vorne setzen. Aller Vorfreude zum Trotz ereignete sich direkt in der ersten Aktion der Partie eine tragische Verletzung. Bei einer vermeintlich harmlosen Rettungsaktion an der Grundlinie vertrat sich der 21er Akteur D. Neff im Geläuf und zog sich dabei eine schwere Knieverletzung zu. Der gesamte Verein wünscht D. Neff eine rasche Genesung und noch schnellere Rückkehr auf den Fußballplatz! Für Ihn wurde ein alter Bekannter eingewechselt. O. Martjan schnürte bereits die Schuhe auch für den FCF.
Das Spiel verlief wie es alle erwartet hatten. Vorwiegend in der Hälfte der Gäste ohne allerdings durschlagende Chancen. Das Bollwerk um Kapitän V. Göttmann hielt den Angriffen weitestgehend stand; der flinke T. Lopes schaffte es trotzdem immer mal wieder fußballerisch Unruhe zu stiften. Das nächste Highlight folgte dann in der 20. Minute. Eine Unachtsamkeit in der Gäste-Abwehr brachte besagten T. Lopes in Schussposition. Bevor er jedoch abschließen konnte wurde er im Strafraum sanft zu Fall gebracht, Strafstoß.
Der seit Spielminute 15 gelb vorbelastet FC Kapitän M. Benz schnappte sich die Kugel und scheiterte vom Punkt am Goalie-Oldie V. Weigel. In der 24. Minute klingelte es dann doch; und wieder musste ein Standard her. Nach einem scharf getretenen Eckball sprang T. Lopes am höchsten und versenkte das Leder per Kopf zum 1:0.
Trotz Rückstand beharrten die Gäste auf Ihrer Taktik, welche Ihnen einen der besagten Nadelstiche bot. Der quirlige S. Gezgin umspielte den Kapitän links vom gegnerischen Strafraum, dieser schien noch mit dem verschossenen 11 zu hadern und sag keinen anderen Weg als den Fackelaner regelwidrig zu Fall zu bringen. Dieses taktische Foul bescherte ihm ein Ampelticket für die besten Plätze am Spielfeldrand. Den fälligen Freistoß in der 40. Minute schnappte sich der zweite Routinier im Kader E. Hartwich und zimmerte das Leder in den rechten langen Winkel. Vermutlich zappelt der Ball heute noch im Knick, 1:1.
Die Freude über dessen Ausgleichstreffer wehrte allerdings nicht lange. In der darauffolgenden Aktion musste E. Hartwich verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Bei einem Zweikampf in der Luft mit A. Aster zogen sich beide Akteure jeweils eine Platzwunde zu. E. Hartwich musste im Krankenhaus genäht werden, während der 21er von den Sanitätern, die wegen D. Neff bereits am Sportplatz eingetroffen waren im späteren Verlauf des Spiels mit einem Turban aufs Feld zurückgeschickt werden konnte. Der darauffolgende Pausenpfiff, war nötig um alle Eindrücke der ersten Halbzeit zu verarbeiten.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. FC21 in Unterzahl und der FCF in Wartestellung. Das ging genau 10 Minuten gut, ehe erneut gejubelt werden konnte. Eine Kopie des 1:0 Treffers, versenkte T. Lopes den Ball per Kopf nach einem Eckball, wenn auch an der Grenze des legalen Körperkontaktes, 2:1, 55‘.
Der FCF ließ sich auch dadurch nicht beirren und hielt an den Taktikvorgaben des Trainers fest, welche sich erneut auszahlen sollte. Eine Balleroberung im Mittelfeld brachte in der 88. Minute den von Krämpfen geplagten V. Tarasenko ins Spiel, der den Ball Schulbuchmäßig an Freund und Feind bis zur Grundlinie tankte und mustergültig in den Rückraum legte, wo A. Bauer den Ball in die Maschen zum 2:2 Ausgleich setzte; Verlängerung. Es lag eine Pokalsensation in der Luft.
Das Tempo des Spiels in der Verlängerung ließ ein wenig nach, ob des sehr heißen Wetters. In der Halbzeit der Verlängerung schwor Trainer Bah bereits auf das mögliche 11-Meter schießen ein, kein Risiko und Durchhalten bis zur letzten Minute. Dosch scheinbar hat der Kapitän V. Göttmann da nicht genau zugehört. In der 116. Spielminute ergab sich dann noch die letzte Chance des Spiels, und wieder ein Standard. Der eingewechselte A. Ruppel brachte einen Eckball butterweich in den Strafraum, wo der besagte Kapitän seine Kopfballstärke erneut unter Beweis stellte und den Ball von der linken Seite per Bogenlampe rechts versenkte. Damit war der Wille der Gastgeber gebrochen. Die paar letzten Aufbäumungsversuche konnte die stark aufgelegte Abwehrreihe um U. Kaylan im Keim ersticken und so war die Pokalsensation perfekt.

Besonders Dennis Bah, der nach Seiner Knie-OP vorerst an der Kommandobrücke der zweiten Mannschaft die Geschicke leitet, freute der unerwartete Auswärtssieg, da er zuvor Jahrelang auf Torejagt für den FC 21 ging. Vor dem Spiel wurde er bei dessen Rückkehr zur alten Wirkungsstätte noch von den ehemaligen Kollegen belächelt, doch die Lacher sollten nun auf seiner Seite sein…

Am kommenden Sonntag, den 02.08.21 um 14:00 Uhr treffen die Pokalhelden auf die nächste Herausforderung. Denn da gastiert der B-Ligist Schwarz-Weiss Mühlburg in der Grabener Allee. Geht das Pokalmährechen in die nächste Runde?...

Und die erste Mannschaft hat auch gespielt, 0:6 beim C-Ligisten DJK Durlach. Nächster Gegner FV Hochstetten (02.08.21, 17:30 Uhr).

Postanschrift

FC Fackel Karlsruhe e.V. 
Schneidemühler Str. 22D

z.Hd. Karl Herz
76139 Karlsruhe

Spielstätte

FC Fackel Karlsruhe e.V. 
Spvgg Olympia Hertha Karlsruhe

Zur Grabener Allee 8
76131 Karlsruhe
neuer Standort OH

Freiwillige Spenden

FC Fackel Karlsruhe e.V. 
Sparkasse Karlsruhe
IBAN: DE36 6605 0101 0108 1383 22
BIC: KARSDE66

Auch per Klick über PayPal möglich!

PayPal Logo 1